Das Clicker Training ist eine sehr schöne, und auch schnelle Methode einem Hund etwas beizubringen.
Es erfreut sich immer mehr beliebtheit, und hat eigentlich nur Vorteile.
Das Clickertraining "verlangt" von einem Hund selber aktiv zu werden. Das verunsichert sog. Crossoverhunde manchmal anfangs etwas, aber die Hunde verstehen meist sehr schnell um was es geht.
Alles was man dazu braucht, ist:
-Clicker, Anfangs wird euch einer reichen, aber mit der Zeit werdet Ihr merken das es mit einem nicht getan ist, und man verspürt das man uuuunbedingt in jeder Jackentasche einen braucht. Aber da Clicker ja nich teuer sind, ist das leicht zu ermöglichen.
-Leckerlie, Ich nehme ganz normales Trockenfutter, man kann aber ALLES nehmen was Hund gerne mag. Das einzige was man beachten sollte, ist das die Leckerlie nur ganz klein sind. So klein das sie vom Hund praktisch Inhaliert werden können, ohne das dieser lange rumkauen oder nach 5 wiederholungen satt ist.
-Geduld, das ist wohl das fast wichtigste dabei. Der Hund muss erstmal verstehen das er jetzt selber aktiv werden muss, um an seinen heißersehnten Click zu kommen.

So, kommen wir zur Konditionierung:
Bewaffnet euch mit Leckerlies und Clicker, setzt euch in einen Ruhigen Raum und lets go!
Clickert einfach einmal, einfach so, gaaanz egal was der Hund grade macht, und schiebt ihm SOFORT! ein Leckerlie hinterher. Euer Hund wird euch wahrscheinlich etwas verdattert angucken.
Das wiederholt Ihr jetzt 10, 20, 30... mal, so lang bis der Hund euch erwartungsvoll anschaut, nachdem Ihr geclickt habt. Jetzt habt Ihr es geschafft, euer Hund hat verstanden das Click=Leckerlie bedeutet.p.s. ich bin kein Experte auf dem Gebiet, aber bei Fragen stehe ich gerne zur verfügung.