Lange habe ich auf diesen Tag gewartet und nun war er endlich da. Wir sind heute ins Saarland gefahren, zu Anja und den "Zauberwaldschafen" und haben an einem Intensivworkshop für Koppelgebrauchshunde teilgenommen.
Da der Wetterbericht Frost und massive Kälte angesagt hat, habe ich Fly bei meiner Mutter gelassen. Da ist sie wärmer und besser aufgehoben. Punkt 9 Uhr kamen wir an. Es war verdammt neblig und wirklich arschalt. Die Hunde blieben vorerst im Auto (da wars auch schön warm!) und wir bauten unsere Stühle neben dem Roundpen auf. Einer nach dem anderen holte dann seinen Hund und arbeitete unter der Fachkundigen Anleitung von Anja an den Schafen.
Mit der Zeit kämpfte sich auch die Sonne durch die dicke Nebelsuppe :)
Als Happy dann dran war, war ich meeega aufgeregt. Sie war ja schon ein paar mal bei Nicole an den Schafen :) aber dennoch... so vor Zuschauern und so... ich war aufgeregt ;)
Zumal das, was die anderen Anfängerhunde so gezeigt haben doch etwas anders war, als ich erwartet hatte.
Anja wollte Happy direkt ohne Leine reinlassen, aber ich wollte das sie wenigstens am Anfang an die Schleppleine kommt, einfach zur Sicherheit für die Schafe. Ich weiß zwar das Happy nicht reinbeißt... aber sicher ist sicher!
Also klinkten wir die Leine ein und dann rein mit Happy.
Die Leine hatte sie ca 30 Sekunden dran und schwupp hatte Anja sie wieder abgeleint. Leine ist bei Happy nicht nötig.
Was mich wirklich überrascht hat war, das Happy doch sehr sensibel war. Im Übersprung fraß sie immer wieder Schafkacke. Sie reagierte auf die kleinste und leiseste Korrektur sofort. Was ich so ja garnicht gewöhnt bin, denn im Agi isse mehr ein Büffel... Von Sensibel keine Spur. "Miss Kopf durch die Wand".
Umso erstaunter, ja fast irritierter war ich, das sie hier an den Schafen doch sehr weich war. Wirklich sehr brav.
Sie hatte dann ein bisschen Mühe sich von mir zu lösen, was vermutlich auch massiv an meiner Unsicherheit lag. Ich hab nicht erwartet das das alles so kompliziert ist *lach* aber wir beendeten die erste Runde mit einem wirklich schönen und ruhigen treiben.
20171118 102249


Zwischendrin wars sogar richtig frühlingshaft! Aber dennoch kalt. Was haben wir gefroren, trotz Zwiebellook und Decken.
Die Fortgeschrittenen waren dann ausserhalb des Roundpens am Werk.
20171118 111121

Nachdem alle durch waren, bestellten wir erstmal was zu Essen. Döner macht schöner ;) und wärend wir auf den Döner warteten, wurden die Schafe ausgetauscht. Die erste Gruppe hatte sich nun Ihre Pause verdient.
Die andere Gruppe waren ein paar Schafe mehr.
Als Happy wieder dran war, gings direkt ohne Schleppleine ans Werk. Es war so toll. Sie lässt sich so toll von mir lenken. Wärend die anderen Anfängerhunde fast alle massive Hilfen mit einem Flatterstab ect. brauchten reichte bei Happy das ich die Arme gehoben habe, um sie zu blockieren und in die andere Richtung zu schicken. Das klappte so dermaßen gut das wir am Ende eine große Strecke am Stück schafften. Ich bin so zufrieden mit meinem kleinen Goldschatz. Die kann einfach alles. Und ich werds auch noch lernen :)
20171118 141854 01

20171118 141855 03

Vielen Dank an Anja. Wir hatten wirklich sehr viel Spass und besonders ich habe eine ganze Menge gelernt! Es war so schön und wir kommen ganz bestimmt wieder :)
20171118 154737,

Nach etwas über 1,5 Stunden waren wir dann wieder zuhause und wiedervereint und totmüde :)
20171118 225421