Manchmal muss man einfach die Seele baumeln lassen. Also entschieden Johanna und ich, das wir uns abends zusammen an einen See gehen. Sie zeigte mir eine Stelle die ich noch nicht kannte, wohin ich aber nur ca 8km fahren muss :) Suuuuper!

Also zogen wir mit Happy, Fly, Mocca und Fido los.
Es fing auch alles ganz toll an. Als wir ankamen waren bereits 2 Hunde an der Stelle. Einer davon war ein Arsch und motzte den 2. Hund gehörig an. Und dann wollte uns die Besitzerin erklären das er ja soooo friedlich wäre. Das sah aber anders aus ;)
Unsere interessierten sich für den garnicht und machten Ihr eigenes Ding.
Der kleine Scheißer versuchte Johannas Jungs ununterbrochen zu provozieren, das sein Frauchen dann irgendwann ein einsehen hatte und Ihn anleinte. Hunde die sich nicht benehmen gehören an die Leine. Punkt.
Unsere 4 genossen also das Wasser in vollen zügen, bis... ja bis Fido die Enten endeckte und losrannte, ins Wasser sprang und los paddelte.
Wie es sich für einen Pointer gehört, schaltet er natürlich alle anderen Sinne, besonders den Hörsinn ;) aus. Ich glaube ich habe noch nie jemanden so schnell aus der Kleidung hüpfen sehen wie Johanna. Die Klamotten vom Leib reissen und in den See springen, das war fast eine fließende Bewegung und schwupp schwamm sie hinter Fido her.
Als er fast abgesoffen ist, hat Johanna ihn dann nach 2,3 Minuten erreicht und konnte Ihn ans Land zurück schleppen. Die Enten waren eh weg.
Also wurde kurz umdisponiert und die Schwimmweste die eigentlich für Mocca gedacht war wurde Fido angezogen.
Und dann genossen wir einfach die Zeit, die Hunde schwammen und spielten. Mocca lerne plötzlich schwimmen, und man konnte sehen wie er immer schneller und besser wurde.
Ich fotografierte ein bisschen, denn die Stelle eignete sich sehr gut für Bilder. Als alles so perfekt war, gings wieder los. Fido schoss los (und das ist ein alter, Fußlahmer Hund! Aber der is gerannt, das hätte NIEMAND erwartet), Mocca hinterher, irgendwo waren die Enten wieder sichtbar und Fido hatte sie entdeckt und Mocca wollte Fido aufhalten. Diesmal zwar mit Schwimmweste, aber er kommt ja nicht wieder raus! Also Johanna wieder losgerannt, wieder ins Wasser gesprungen und versucht den Hund zu fangen. Dieser wieder Taub und auf EINE Ente fokussiert. Als dann Mocca hinterherschwimmen wollte hatte Johanna alle Mühe Ihn wieder raus zu bringen. Der kam dann irgendwann zu mir und ich nahm Ihn an die Leine. Und dann ging die große Fidojagd los. Fido schwamm der Ente hinterher, Johanna Fido. Kreuz und quer und hin und her. Das ging ne knappe halbe Stunde so! Irgendwann verließen Johanna die Kräfte und sie rief nach Hilfe. Ich hatte keine Chance hinterher zu springen, ich hatte Mocca an der Leine und meine Mädels ja auch noch bei mir. Sie rief ein paar Schlauchbootbesitzern zu und es kamen dann 2 Stück und halfen Ihr. Das eine Boot hielt dann Fido fest und das andere brachte Johanna dahin. Netterweise brachten sie die Beiden dann noch ans Ufer und Fido wurde umgehend angeleint. Nochmal passiert sowas nicht!
Die wären wohl beide ertrunken wenn die Boote nicht gekommen wären... nicht auszudenken!
Aber es ist ja alles gut ausgegangen und ich konnte noch ein bisschen vor mich hinknipsen... Viele viele mehr findet Ihr hier: *click*

Ich hätte ja nicht mehr dran geglaubt... aber vor 2,3 Wochen hat Fly tatsächlich angefangen mit Happy zu zergeln! Bisher nur am Wasser, aber das ist schon ein riiiiiesen Schritt für Fly. Sie zergelt schon seit Jahren mit keinem Hund mehr wirklich. Ich freu mich drüber :)

Der weltbeste und niedlichste kleine Flusenhund <3

*hach* ich liebe das Bild und den Hund

Jaaaaa, endlich hats mal geklappt!

Die Landung ist immer cool *lach* das machen irgendwie ganz viele Hunde, das sie zur Landung EIN Bein runter nehmen.

Happy und Mocca

Sorry, keine Ahnung was sie da wie tut ;)

Mocca

Fido